Ihre Suche ergab folgende Treffer:

Sortieren nach: Aktualität | Relevanz
Morning Briefing | 15. Juni 2020

EID Energiepreis-Briefing vom 15. Juni 2020

Die steigende Zahl von Corona-Neuinfektionen in den USA und China lässt die Sorge für eine zweite Pandemiewelle steigen. Dies drückt die Stimmung an den Aktienmärkten und wirkt sich auch auf die Energiemärkte negativ aus.

Morning Briefing | 12. Juni 2020

EID Energiepreis-Briefing vom 12. Juni 2020

Schwache Vorgaben aus den Öl- und Finanzmärkten haben die europäischen Energiemärkte auf breiter Front auf Talfahrt geschickt, lediglich der Gasmarkt kann sein Niveau noch halten.

Morning Briefing | 11. Juni 2020

EID Energiepreis-Briefing vom 11. Juni 2020

Sinkende Ölpreise haben am Mittwoch auf breiter Front Druck auf die anderen Energiemärkte ausgeübt. Der Stromhandel wird zudem von hohen Erneuerbaren-Einspeisungen und einer feiertagsbedingt schwächeren Nachfrage geprägt.

Morning Briefing | 10. Juni 2020

EID Energiepreis-Briefing vom 10. Juni 2020

Schwache Konjunkturdaten haben am Dienstag zu sinkenden Strompreisen geführt, auch im Brennstoffhandel sorgt zunehmender Pessimismus für fallende Preise.

Preise & Märkte | 09. Juni 2020

Primärenergieverbrauch: Kohle rutscht am stärksten ins Minus

Der Energieverbrauch in Deutschland hat sich in den ersten drei Monaten deutlich verringert. Nach vorläufigen Berechnungen der AG Energiebilanzen ist die verbrauchte Primärenergiemenge im Vergleich zum Vorjahr um 6,8 Prozent zurückgegangen und lag im ersten Quartal 2020 bei 3.457 Petajoule (PJ)…

Morning Briefing | 09. Juni 2020

EID Energiepreis-Briefing vom 9. Juni 2020

Sinkende CO2-Notierungen und anziehende Spot-Preise im deutschen Strommarkt wirken sich positiv auf die Wirtschaftlichkeit von Gaskraftwerken aus. Insgesamt startete der Energiehandel aber schwächer in die neue Handelswoche.

Morning Briefing | 08. Juni 2020

EID Energiepreis-Briefing vom 8. Juni 2020

Festere Ölpreise und bullishe Vorgaben für die anderen Energiemärkte sorgen zu Wochenbeginn für steigende Notierungen. Selbst die CO2-Preise können entgegen den fundamentalen Vorgaben von steigenden Aktienmärkten profitieren.

Morning Briefing | 05. Juni 2020

EID Energiepreis-Briefing vom 5. Juni 2020

Verhalten reagieren die Marktteilnehmer auf die noch ausstehende Entscheidung der OPEC+-Gruppe zur möglichen Fortschreibung der Förderbegrenzungen. Dies wirkt sich auch auf die anderen Energiemärkte aus, wobei der Stromhandel auch von einem Wetterumschwung beeinflusst wird.

EID Ölmarktbericht | 04. Juni 2020

EID-Ölmarktbericht: Hoffnung zerplatzt

Bis zur Mitte der KW 23 legten die internationalen Rohölpreise zu. Dann aber drehte sich das Stimmungsbarometer, der Brentpreis blieb letztendlich unter der Marke von 40 US-­Dollar. Anfangs hatten die Hoffnungen auf eine Verlängerung der OPEC-Förderkürzungen die Märkte gestützt, dann sorgte ein…

Preise & Märkte | 04. Juni 2020

IEA: „Historische Gelegenheit“ Kraftstoff-Subventionen zu beenden

Der massive Rückgang bei Kraftstoffpreisen und Absätzen, der sich verstärkt durch die Corona-Pandemie in diesem Jahr entwickelt hat, führt nach IEA-Analysen auch zu Rekordtiefstständen bei den Kraftstoffsubventionen. Nach Berechnungen der Energie-Agentur werden die globalen Subventionen für fossile…

Morning Briefing | 04. Juni 2020

EID Energiepreis-Briefing vom 4. Juni 2020

Versorgungsunterbrechungen bei Gas und Kohle haben die Brennstoffmärkte am Mittwoch beflügelt und auch dem Strommarkt zu Auftrieb verholfen. Am Donnerstag bleibt abzuwarten, ob der Emissionshandel nach dem jüngsten Anstieg sein Niveau halten und damit für Stabilität sorgen kann.

Morning Briefing | 03. Juni 2020

EID Energiepreis-Briefing vom 3. Juni 2020

Nach den jüngsten Tiefständen an den Brennstoffmärkten konnten sich die Notierungen zuletzt wieder etwas erholen, der Kohlemarkt profitierte dabei von Lieferproblemen in Russland.

Morning Briefing | 02. Juni 2020

EID Energiepreis-Briefing vom 2. Juni 2020

Sonniges Wetter und stabile Windeinspeisungen haben über Pfingsten zu negativen Preisen im Strom-Spotmarkt geführt. Die ebenfalls gesunkenen Brennstoffpreise sorgen für einen Schub bei den Kraftwerks-Margen.

Morning Briefing | 29. Mai 2020

EID Energiepreis-Briefing vom 29. Mai 2020

Die Befürchtungen vom Vortag haben sich bestätigt, auch am Donnerstag setzten sich die Preisrückgänge fort. Dem Trend nachgebender CO2- und Gaspreise konnten sich auch die Strompreise nicht entziehen.

EID Ölmarktbericht | 28. Mai 2020

EID-Ölmarktbericht: Angebot bleibt im Fokus

Nachrichten über eine Verschärfung der Spannungen zwischen den USA und China haben die Ölmärkte in der KW22 weiter angetrieben. Bis zur Wochenmitte konnten die Ölpreise zulegen. Gestützt wurde diese Entwicklung auch von der aufkeimenden Hoffnung, dass im Markt bald wieder ein Gleichgewicht zwischen…

Morning Briefing | 28. Mai 2020

EID Energiepreis-Briefing vom 28. Mai 2020

Sinkende Energiepreise haben am Mittwoch auch die Strompreise auf Talfahrt geschickt. Auch für Donnerstag ist mit einem eher schwachen Handelstag zu rechnen. Die Gasverstromung wird aber attraktiver.

Morning Briefing | 27. Mai 2020

EID Energiepreis-Briefing vom 27. Mai 2020

Sinkende Gaslieferungen aus Russland bremsen derzeit die Abwärtsbewegung bei den Gaspreisen ab, während die Ölmärkte auf einen Abbau der Überversorgung hoffen, nachdem die beschlossenen Förderkürzungen nun offenbar greifen.

Preise & Märkte | 26. Mai 2020

World Energy Council vergleicht Energieszenarien

Um die Interpretation der Vielzahl von Szenarien, die sich als Basis für nachhaltiges energie- und klimapolitisches Handeln anbieten, zu erleichtern, hat der World Energy Council (WEC) einen Sonderbericht „Globale Szenarien und Prognosen zur Energieversorgung im Vergleich“ veröffentlicht. Darin wird…

Morning Briefing | 26. Mai 2020

EID Energiepreis-Briefing vom 26. Mai 2020

Feiertage in den USA und Großbritannien haben zu Beginn der neuen Handelswoche für einen verhaltenen Auftakt an den internationalen Energiemärkten gesorgt.

Morning Briefing | 25. Mai 2020

EID Energiepreis-Briefing vom 25. Mai 2020

Beim Blick auf die Fundamentaldaten zeichnen die Energiemärkte ein deutlich pessimistisches Stimmungsbild, lediglich die Charttechnik sorgt in Teilbereichen noch für Aufwärtsbewegungen.