E-Fuels neuer Hoffnungsträger der Ölwirtschaft

Für die Ölwirtschaft sind E-Fuels – synthetisch aus Erneuerbaren-Strom hergestellte Brenn- und Kraftstoffe – das große Thema. Sie seien nicht nur „grün“, die Dekarbonisierung falle mit E-Fuels auch deutlich kostengünstiger aus, weil die bestehenden technischen Infrastrukturen – Gas- und Ölleitungen, Tankstellen, Fahrzeuge – weiter genutzt werden könnten. Dass der Großteil der Investitionen dabei ins Ausland fließen werde, in die Länder Nordafrikas, nach Asien oder an den Persischen Golf, weil nur dort die benötigten Erneuerbaren-Strommengen zu generieren seien, sieht die Branche auch nicht als Problem, weil PtL-Kraftstoffe gut speicher- und transportierbar sei.

Fachartikel zum Thema

Nachrichten

Biokraftstoff- und Ölverbände gemeinsam pro Bio- und E-Fuels

eid Immerhin, auch im Verkehr sind die energiebedingten Treibhausgasemissionen gemäß aktueller UBA-Bilanz im vergangenen Jahr wieder einmal gesunken. Was allerdings weniger einer erfolgreichen Umstellung auf alternative Energieträger im Verkehr, mehr...

03.04.2019