Ihre Suche ergab folgende Treffer:

Sortieren nach: Aktualität | Relevanz
Morning Briefing | 30. Juni 2020

EID Energiepreis-Briefing vom 30. Juni 2020

Die neue Handelswoche startete mit festeren Notierungen: Öl, Gas, Kohle und Strom legten zu, der CO2-Preis stieg auf ein neues Sechs-Monats-Hoch.

Morning Briefing | 29. Juni 2020

EID Energiepreis-Briefing vom 29. Juni 2020

Die Entwicklung der Corona-Zahlen bleibt weiterhin entscheidender Richtungsgeber für die Märkte. Insbesondere die stark steigenden Zahlen in Nord- und Südamerika beunruhigen die Rohstoff-Märkte. Der IW hat seine Erwartungen zum globalen Wirtschaftswachstum nach unten korrigiert.

Morning Briefing | 26. Juni 2020

EID Energiepreis-Briefing vom 26. Juni 2020

Zwiegespalten sind die Marktteilnehmer an den europäischen Energiemärkten hinsichtlich der Auswirkungen der Corona-Krise auf die wirtschaftliche Entwicklung. Einerseits sorgen die Lockerungen der Lockdown-Maßnahmen für einen gewissen Optimismus, andererseits schüren die stiegenden Infektionszahlen insbesondere in den USA neue Ängste.

Gashandelspreise Marktbericht | 26. Juni 2020

EID Gasmarktbericht: CO2-Preis macht Gas attraktiver

Die Konsolidierung der Gaspreise im Handelsmarkt setzt sich weiter fort. Im Wochenvergleich stieg der Day Ahead-Preis um rund 0,50 Euro/MWh. Der Preisanstieg erfolgte dabei nicht linear. Bis zum Freitag der KW 24 stieg der Preis auf 5,45 Euro/MWh. Dann sank er zu Beginn der KW 25 auf 5,30 Euro/MWh,…

Morning Briefing | 25. Juni 2020

EID Energiepreis-Briefing vom 25. Juni 2020

Die Sorge vor einer erneuten Corona-Infektionswelle haben die Ölmärkte auf Talfahrt geschickt. Die übrigen Energiemärkte zeigen sich dagegen vergleichsweise stabil und das wirkt sich positiv auf die täglich vom EID berechneten Kraftwerks-Margen aus.

Morning Briefing | 24. Juni 2020

EID Energiepreis-Briefing vom 24. Juni 2020

Der Aufwärtstrend an den europäischen Energiemärkten hat sich auch am Dienstag fortgesetzt. Nun zeichnen sich aber erste Gewinnmitnahmen ab, so dass die Marktteilnehmer am Mittwoch wohl etwas Luft holen können.

Morning Briefing | 23. Juni 2020

EID Energiepreis-Briefing vom 23. Juni 2020

Trotz eines ergebnislosen EU-Gipfels zur Auszahlung der 750-Milliarden-Hilfesgelder zur Wiederbelebung der Wirtschaft nach der Corona-Krise sind die Energiemärkte positiv in die neue Handelswoche gestartet.

Morning Briefing | 22. Juni 2020

EID Energiepreis-Briefing vom 22. Juni 2020

Mit einem positiven Wochenausklang hatten sich die europäischen Energiemärkte am Freitag ins Wochenende verabschiedet. In dieser Woche wird sich nun entscheiden, ob die Märkte nach dem CO2-Kurssprung vom Donnerstag das Niveau halten können, oder ob die Gewinne wieder abgebaut werden.

Morning Briefing | 19. Juni 2020

EID Energiepreis-Briefing vom 19. Juni 2020

Ein deutlicher Preissprung im Emissionshandel hat die Kohleverstromung noch unwirtschaftlicher gemacht. Eine steigende Nachfrage aus dem Kraftwerkssektor sorgt aber auch für festere Gaspreise.

Gashandelspreise Marktbericht | 18. Juni 2020

EID-Gasmarktbericht: Konsolidierte Gashandelspreise

Zurzeit sieht es so aus, als ob sich die Handelspreise für Gas konsolidiert haben. Für den Terminmarkt gilt das schon seit einiger Zeit. Aber auch im kurzfristigen Handel scheint „der Markt“ vorerst eine einigermaßen stabile Bandbreite bei einem Niveau um die 5,00 Euro/MWh gefunden zu haben.

Morning Briefing | 18. Juni 2020

EID Energiepreis-Briefing vom 18. Juni 2020

Schwächere Vorgaben aus dem Umfeld der Brennstoffe haben am Mittwoch zu Abschlägen bei den deutschen Strompreisen gesorgt. Für Donnerstag rechnen Marktteilnehmer mit festeren Aktienmärkten im Rücken aber wieder mit steigenden Preisen.

Morning Briefing | 17. Juni 2020

EID Energiepreis-Briefing vom 17. Juni 2020

Steigende Energiepreise haben am Mittwoch auf breiter Front auch für festere Strompreise gesorgt. Nun bleibt abzuwarten, wie sich die Finanzmärkte weiterentwickeln, denn sie hatten zuletzt entscheidenden Einfluss auf die Strom- und CO2-Preisentwicklung.

Morning Briefing | 16. Juni 2020

EID Energiepreis-Briefing vom 16. Juni 2020

Uneinheitliche Vorgaben aus den Energiemärkten haben das Marktgeschehen zu Wochenbeginn bestimmt. Mit festeren Vorgaben aus den Finanzmärkten scheinen sich die Notierungen nun aber wieder ins Plus zu ziehen.

Morning Briefing | 15. Juni 2020

EID Energiepreis-Briefing vom 15. Juni 2020

Die steigende Zahl von Corona-Neuinfektionen in den USA und China lässt die Sorge für eine zweite Pandemiewelle steigen. Dies drückt die Stimmung an den Aktienmärkten und wirkt sich auch auf die Energiemärkte negativ aus.

Morning Briefing | 12. Juni 2020

EID Energiepreis-Briefing vom 12. Juni 2020

Schwache Vorgaben aus den Öl- und Finanzmärkten haben die europäischen Energiemärkte auf breiter Front auf Talfahrt geschickt, lediglich der Gasmarkt kann sein Niveau noch halten.

Morning Briefing | 11. Juni 2020

EID Energiepreis-Briefing vom 11. Juni 2020

Sinkende Ölpreise haben am Mittwoch auf breiter Front Druck auf die anderen Energiemärkte ausgeübt. Der Stromhandel wird zudem von hohen Erneuerbaren-Einspeisungen und einer feiertagsbedingt schwächeren Nachfrage geprägt.

Morning Briefing | 10. Juni 2020

EID Energiepreis-Briefing vom 10. Juni 2020

Schwache Konjunkturdaten haben am Dienstag zu sinkenden Strompreisen geführt, auch im Brennstoffhandel sorgt zunehmender Pessimismus für fallende Preise.

Morning Briefing | 09. Juni 2020

EID Energiepreis-Briefing vom 9. Juni 2020

Sinkende CO2-Notierungen und anziehende Spot-Preise im deutschen Strommarkt wirken sich positiv auf die Wirtschaftlichkeit von Gaskraftwerken aus. Insgesamt startete der Energiehandel aber schwächer in die neue Handelswoche.

Morning Briefing | 08. Juni 2020

EID Energiepreis-Briefing vom 8. Juni 2020

Festere Ölpreise und bullishe Vorgaben für die anderen Energiemärkte sorgen zu Wochenbeginn für steigende Notierungen. Selbst die CO2-Preise können entgegen den fundamentalen Vorgaben von steigenden Aktienmärkten profitieren.

Morning Briefing | 05. Juni 2020

EID Energiepreis-Briefing vom 5. Juni 2020

Verhalten reagieren die Marktteilnehmer auf die noch ausstehende Entscheidung der OPEC+-Gruppe zur möglichen Fortschreibung der Förderbegrenzungen. Dies wirkt sich auch auf die anderen Energiemärkte aus, wobei der Stromhandel auch von einem Wetterumschwung beeinflusst wird.