Ihre Suche ergab folgende Treffer:

Sortieren nach: Aktualität | Relevanz
UK / Offshore-Windenergie | 08. Februar 2021

EnBW und BP erhalten Zuschläge für Windparks in der Irischen See

Der deutsche Energiekonzern EnBW und die britische BP haben bei der Auktion zur Vergabe von Flächenrechten für die Offshore-Windkraft Zuschläge für zwei Areale in der Irischen See erhalten, die nach Angaben der Unternehmen als die "hochwertigsten Flächen in der ersten Offshore-Wind-Flächenauktion in…

Post-EEG-Betrieb | 08. Februar 2021

Enova gründet Tochter für neues Geschäft mit alten Windparks

Mit einer eigens gegründeten neuen Gesellschaft will der Windparkentwickler und -betreiber Enova das Geschäft mit alten Windkraftanlagen ausbauen. Die frisch gestartete Enova Value konzentriert sich darauf, ältere Windkraftanlagen zu erwerben. Zusammen mit Gesellschaftern, Grundstückseigentümern,…

Atomenergie / Fukushima-Katastrophe | 05. Februar 2021

Für die japanische Regierung ist Kernenergie unverzichtbar

Ohne Kernenergie ist das Klimaziel, im Jahre 2050 null Emissionen aufzuweisen, für Japan nicht erreichbar. Das erklärte jetzt in Tokio der japanische Wirtschafts- und Energieminister, Hiroshi Kajiyama. Dabei verweist er auf die zurückliegenden Engpässe in der Energieversorgung, die das Land hart an…

Europäisches Parlament | 01. Februar 2021

Kontroverse um Koexistenz von Fischerei und Offshore-Windkraft

Der Energieausschuss des EU-Parlaments (ITRE) will den Ausbau der Offshore-Windenergie nicht durch aktuelle Forderungen des Fischereiausschusses (PECH) bremsen lassen und ersucht das Gremium, diese 'nicht so streng' zu formulieren. Einem Entschließungsantrag des Fischereiausschusses zufolge sollen…

Photovoltaik / Post-EEG-Anlagen | 01. Februar 2021

badenova legt "Zusatzförderung" für Post-EEG-Photovoltaik auf

Der Freiburger Versorger badenova hat ein Anschlussfinanzierungs-Angebot für PV-Anlagenbetreiber aufgelegt, deren Anlagen aus der 20-jährigen EEG-Förderung fallen. Das Angebot tritt neben die vom Gesetzgeber jüngst geschaffene Möglichkeit einer Weiterförderung solcher Anlagen, wenn sie weiter den…

Schwimmende Windkraft | 28. Januar 2021

Shell und Simply Blue Energy bauen schwimmenden Windpark in der Keltischen See

Royal Dutch Shell und die irische Simply Blue Energy haben sich auf die gemeinsame Entwicklung und Installation einer schwimmenden Windfarm verständigt. Dazu hat sich Shell mit 51 Prozent am Kapital der Gesellschaft Simply Blue Energy Kinsale beteiligt. Beide Partner sprechen von der Windfarm, die…

Repowering / Windenergie | 27. Januar 2021

Post-EEG-Anlagen: „Brauchen großes Vorfahrtschild für Repowering“

Bis 2025 werden in Deutschland rund 12.000 Windenergieanlagen an Land aus der EEG-Förderung fallen. Repowering ist da eine Option für die Altanlagen, um ihnen ein zweites Leben zu verpassen. Doch im Genehmigungsverfahren klemmts und hakts oft. Um Hemmnisse in diesem Bereich zu beleuchten, hatte das…

Onshore-Windenergie | 26. Januar 2021

Windenergie an Land – Trotz steigender Ausbauzahlen noch Flaute

„Wir haben die Talsohle durchschritten, es geht wieder bergauf. Das ist ein wichtiges Signal“, kommentierte Matthias Zelinger, Geschäftsführer von VDMA Power Systems, die Ausbauzahlen Wind an Land 2020 auf einer gemeinsamen Online-Pressekonferenz mit Deutsche WindGuard und dem Bundesverband…

Windpark-Innovation | 26. Januar 2021

RWE-Windpark Kaskasi: Stahlkragen für Offshore-Fundamente setzt neue Maßstäbe

Der RWE-Konzern wird beim Bau des Offshore-Windpark Kaskasi nördlich von Helgoland weltweit zum ersten Mal spezielle Stahlkragen um die Monopile-Fundamente am Meeresboden legen. Der sogenannte „Collared Monopile“ wurde auf Grundlage eines von RWE entwickelten Patents entworfen. Die neue Technologie…

Kurze Vertragslaufzeit | 25. Januar 2021

Deutsche Bahn testet Post-EEG-Windparks auf Zuverlässigkeit

Die Deutsche Bahn (DB) bezieht Strom aus dem Weiterbetrieb von zwei über 20 Jahre alten Windparks in Niedersachsen, die eigentlich nach Auslaufen der EEG-Förderung mittelfristig stillgelegt hätten werden sollen. Die DB begründet ihr vertragliches Engagement auch damit, "nun Erfahrungen mit…

Photovoltaik | 25. Januar 2021

Stadtwerke Münster kooperieren mit Wohnungsbaugesellschaft bei Dach-PV

Die Stadtwerke Münster kooperieren mit der städtischen Wohnungsbaugesellschaft in Münster - "Wohn + Stadtbau" - im Bereich Solarenergie. Auf Basis eines aktuell geschlossenen Kooperationsvertrags informiert künftig die Baugesellschaft die Stadtwerke über verfügbare Dachflächen. Der Versorger pachtet…

US-Windkraft / Power Purchase Agreements | 21. Januar 2021

RWE nimmt zwei US-Windparks in Betrieb - Autobauer nimmt Strom ab

Zwei neue Onshore-Windparks mit zusammen 348 MW Leistung hat RWE in den USA in den kommerziellen Betrieb überführt - mittlerweile den 26. und 27. Anlagenpark des Essener Konzerns im Land, wie Anja-Isabel Dotzenrath, CEO von RWE Renewables, betonte. Zum einen handelt es sich um den 148 MW-Windpark…

Photovoltaik / Finanzierung | 20. Januar 2021

Städtische Werke und Kasseler Sparkasse schnüren Solarpaket plus Finanzierung & Co

Seit Sommer 2020 haben die Städtischen Werke aus Kassel für Privatkunden ein PV-Dachanlagen-Angebot plus optionalen Speicher sowie Energiemanagementsystem im Portfolio. Nun hat sich der Kommunalversorger mit der örtlichen Sparkasse zusammengetan. Gemeinsam bieten sie ab sofort ein…

Power Purchase Agreement | 15. Januar 2021

MVV bezieht Post-EEG-Windstrom von Betreiber Denker & Wulf

Die MVV-Einheit MVV Trading hat mit dem Windparkentwickler Denker & Wulf, der seinen Hauptsitz in Sehestedt in Schleswig-Holstein, aber auch Niederlassungen in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg hat, ein Power Purchase Agreement (PPA) über rund 125 GWh Windstromlieferung geschlossen. "Konditione…

Windenergie / Post-EEG-Vermarktung | 05. Januar 2021

PNE vermittelt weitere PPAs - und kündigt neue mögliche Abschlüsse an

Das auch im Vermittlungsgeschäft von Stromabnahmeverträgen (Power Purchase Agreements, kurz: PPA) aktive Cuxhavener Erneuerbaren-Unternehmen PNE hat zum Jahresende 2020 ein "zusätzliches Volumen von rund 300 GWh" in trockene Tücher gebracht und damit sein vermitteltes PPA-Volumen auf rund 140 MW…

Onshore-Windenergie | 05. Januar 2021

ABO Wind verkauft Pfälzer Windpark an DEW21

Der Wiesbadener Projektentwickler ABO Wind hat Ende Dezember 2020 den rheinland-pfälzischen Windpark Einöllen im Landkreis Kusel an den Dortmunder Energieversorger DEW21 verkauft. Die drei Anlagen des Typs GE 5.3-158 sind noch in Bau und sollen im Frühjahr 2021 in Betrieb gehen. Der Erwerb ist die…

Photovoltaik | 22. Dezember 2020

Großstadt-Solarpark der RheinEnergie kurz vor Inbetriebnahme

Mit der Montage der Netzstation sind bei RheinEnergie nun sämtliche Voraussetzungen erfüllt, um den ersten Kölner Freiflächen-Solarpark in Betrieb zu nehmen. Sobald der örtliche Netzbetreiber die Anlage im Stadtteil Weiden ans Netz angeschlossen habe, könne der Solarpark, den RheinEnergie selbst…

EEG-Ausschreibungen | 21. Dezember 2020

Windkraft-Auktion erstmals in diesem Jahr überzeichnet

Licht am Ende des Tunnels? Während in der Onshore-Windkraft-Ausschreibung zum 1. November 2020 - einem Negativtrend folgend - kein einziges Gebot für neue Anlagen eingegangen war, meldet die Bundesnetzagentur nun für die Dezemberauktion erstmals in diesem Jahr eine "deutliche" Überzeichnung, wie man…

Power Purchase Agreement | 21. Dezember 2020

SWM liefert regionalen Windstrom per PPA an Augustiner-Brauerei

Post-EEG-Lösung gefunden: Der Strom aus der bereits 1999 in Betrieb genommenen Windenergieanlage Fröttmaning der Stadtwerke München (SWM) geht ab 2021 über ein Power Purchase Agreement zum Festpreis über mehrere Jahre "exklusiv " an die Augustiner-Bräu Wagner KG. „PPAs sind eine innovative Lösung,…

Offshore-Windenergie | 17. Dezember 2020

RWE verkauft UK-Offshore-Windstrom an E.ON UK

Eigentlich hatte E.ON den britischen Offshore-Windpark Humber Gateway selbst errichtet, dann veränderten sich die Eigentumsverhältnisse zugunsten von RWE. Durch das umfassende Tauschgeschäft der beiden Konzern, bei dem von E.ON-Seite vor allem die Erzeugungs-Assets an RWE gingen. Nun kommt wiederum…