Preise & Märkte

Erzeugung

Enervis erwartet steigende Chancen für PPA

Das Berliner Analyseunternehmen Enervis erwartet eine deutlich wachsende Bedeutung von langfristigen Stromlieferverträgen, so genannten Power Purchase Agreements (PPA), und rechnet mit einer nachhaltigen Entwicklung in diesem Marktsegment, das auch in Zukunft fortbestehen wird.

24.02.2020
Länderbericht Deutschland

IEA-Chef Birol fordert mehr Engagement bei Wärme und Verkehr

Turnusgemäß alle fünf bis sechs Jahre fühlt die Internationale Energieagentur (IEA) ihren Mitgliedsländern in Sachen Energie- und Klimapolitik auf den Zahn. Nach der letzten hiesigen Überprüfung im Jahr 2013 hat das Gremium nun Ende vergangenen...

21.02.2020
Preise & Märkte

EID Gasmarktbericht: Preisverfall zunächst gestoppt

Nichts Neues im Gasmarkt. Im Grunde ist die Situation am Handelsmarkt für Gas gegenüber der Vorwoche unverändert. Das Wetter ist zu warm, die Speicher sind zu voll, und in den LNG-Terminals stauen sich zu viele Schiffe. Das „zu“ ist natürlich...

21.02.2020

Weitere Meldungen aus Preise & Märkte

Preise & Märkte

EID Ölmarktbericht: Die Stimmung hellt sich auf

Recht dynamisch haben sich die internationalen Ölmärkte zuletzt entwickelt. Seit seinem Tiefstand vom 10. Februar bei 53,10 US-Dollar konnte sich der Frontmonat für Brent-Nordseeöl innerhalb von 10 Tagen wieder auf 60 US-Dollar je Barrel...

21.02.2020
Power Purchase Agreements

PPA-Preismonitor vom 19. Februar 2020

Mit einem neuen Preisindex reagiert der EID auf die zunehmende Bedeutung von Power Purchase Agreements, kurz PPA, zur Vermarktung von Strom aus erneuerbaren Energien. Um mehr Orientierung im PPA-Markt zu geben und die Risiken für alle Marktbeteiligten zu mindern, hat der EID einen neuen Index angeregt.

20.02.2020
Preise & Märkte

Ölmarkt: Kommen die nächsten Förderkürzungen?

Anfang der KW 7 war der Brent-Ölpreis (Lieferung zum März) auf den niedrigsten Wert seit Ende 2018 gefallen.

14.02.2020
Preise & Märkte

EID Ölmarktbericht: Verbräuche werden nach unten korrigiert

Beim Rohölpreis ging es diese Woche verhältnismäßig dynamisch zu. Nachdem der Brentpreis (Frontmonat) am 10. Februar 2020 auf 53,10 US-Dollar abgesackt war und damit so günstig war wie sein Ende 2018 nicht mehr, kam es am 12. Februar 2020 zu einer...

13.02.2020