Preise & Märkte

Power Purchase Agreements

PPA-Preismonitor vom 1. Dezember 2022

Das Analyseunternehmen Energy Brainpool ermittelt für den EID wöchentlich einen „fairen Wert“ für Power Purchase Agreements mit einer Laufzeit von fünf Jahren – für Onshore-Windanlagen, Offshore-Windparks und Solaranlagen ...

01.12.2022
Morning Briefing

EID Energiepreis-Briefing vom 1. Dezember 2022

Auch zur Wochenmitte blieb die Prognose kalten Wetters im Dezember bestimmend für den Energiekomplex. Nach teils wochenlangen Rückgängen ziehen die Preise aktuell deutlich an.

01.12.2022
Morning Briefing

EID Energiepreis-Briefing vom 30. November 2022

Die Aussicht auf unterdurchschnittliche Temperaturen in den kommenden Wochen lassen die Energiemärkte derzeit anziehen. Zwar sind die Speicher noch sehr gut gefüllt, doch mit jedem Grad, das fällt, steigt die Sorge um die Gasversorgung in diesem Winter.

30.11.2022

Weitere Meldungen aus Preise & Märkte

Preise & Märkte

EWI-Analyse: Teures Gas war 2022 Treiber für hohe Strompreise

Rekordgaspreise von zeitweise deutlich mehr als 200 Euro MWh waren nach Untersuchungen des Energiewirtschaftlichen Instituts (EWI) an der Universität zu Köln Haupttreiber für die hohen Strompreise. Die Kurzanalyse „Rekordstrompreise ...

29.11.2022
Erdgasimporte

Gasimporte fallen im September auf langjähriges Tief

Nach vorläufigen Berechnungen des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) beliefen sich die deutschen Erdgasimporte im September auf 236.818 Terajoule. Sie haben sich damit im Vergleich zum September 2021 um mehr als ein Drittel (- 35,3 Prozent) verringert. Das ist der ...

29.11.2022
Morning Briefing

EID Energiepreis-Briefing vom 29. November 2022

Mit der Rücknahme der Drohung Russlands, Gas-Lieferungen über Moldawien abrupt zu stoppen, sanken die Handelspreise am Montag wieder ab. Die Märkte fokussieren sich nun wieder voll auf die Temperaturprognosen.

29.11.2022
Morning Briefing

EID Energiepreis-Briefing vom 28. November 2022

Der Brennstoffhandel präsentierte sich zuletzt uneinheitlich: Im Terminhandel verharrte Gas auf seinen Positionen, Kohle hingegen stieg etwas an. Angesichts der näher rückenden, wirklichen Kälteperiode dürfte es jedoch schon bald wieder insgesamt aufwärts gehen.

28.11.2022