Bitkom wählt Hamburg zur intelligentesten Stadt

Mittwoch, 16. 10. 2019 | Kategorie: Daily News, News   Artikel druckendrucken

Bild: Gerd Altmann/Pixabay

In einem aktuellen Ranking des Digitalverbandes Bitkom ist Hamburg bei der Digitalisierung führend. In dem neu aufgelegten „Smart City Index“ vergleicht der Branchenverband insgesamt 81 Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern.

Danach konnte sich die Elbmetropole mit 79,53 Punkten den ersten Platz sichern. Karlsruhe (69,01 Punkte) und Stuttgart (68,57 Punkte) folgen auf den Plätzen zwei und drei, noch vor Berlin und München mit 68,07 und 67,65 Punkten auf Rang vier und fünf.

Die Studienautoren von Bitkom haben aus insgesamt fünf Themenfeldern 35 Indikatoren mit 96 Parametern pro Stadt analysiert und bewertet. Konkret geht es dabei um den Stand der Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung, der Mobilität, der Gesellschaft, aber auch bei IT und Kommunikation und im Bereich Energie und Umwelt. Dabei wurden nicht nur Angebote wie Online-Bürgerservices die Webseiten der Kommunalverwaltungen miteinander verglichen. Unter anderem bewertet der Index auch den Ausbau der Glasfasernetze, die Häufung intelligenter Straßenlaternen oder die Ladeinfrastruktur für Elektroautos sowie die Anzahl emissionsarmer Busse und Ride-Sharing-Angebote.

Hamburg ist vor allem im Bereich Energie und Umwelt führend. Hier schlägt unter anderem der gute Ausbau der Ladeinfrastruktur zu Buche, wo Hamburg nach Regensburg den zweitbesten Wert im Ranking erreichen konnte (im Städteranking des BDEW-Ladesäulenregisters ist Hamburg mit knapp 1.000 öffentlich zugänglichen Ladepunkten führend). Im Bereich Mobilität musste sich Hamburg gegenüber Stuttgart und Karlsruhe aufgrund der etwas geringeren Carsharing-Quote je 1.000 Einwohner mit Platz drei geschlagen geben.