Genehmigungen für Offshore-Windparks erleichtert

Montag, 30. 01. 2012 | Kategorie: News   Artikel druckendrucken

Bild: Vestas

eid Die neue Seeanlagenverordnung, die die Genehmigungsverfahren für Offshore-Windparks beschleunigen soll, ist in Kraft getreten. „Künftig genügt ein Verfahren. Es ergeht nur ein Planfeststellungsbeschluss, in dem alle Belange berücksichtigt werden“, erläuterte Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer die Novellierung.

Bislang bedurfte ein Offshore-Windpark neben der (See-)Anlagengenehmigung oft auch einer artenschutzrechtlichen Erlaubnis, für die das Bundesamt für Naturschutz (BfN) zuständig ist. Künftig gibt es nur noch die Entscheidung des BSH, bei der das BfN intern beteiligt wird. Überdies stellt eine neue Konkurrenzregel stellt, dass für einen Standort nur ein Verfahren betrieben werden kann.



Anzeige

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close