UBA-Studie: Zu wenig Recyclingkapazität für WEA-Rückbau

Freitag, 08. 11. 2019 | Kategorie: News   Artikel druckendrucken

Bild: UBA

Ende 2020 fallen erstmals Anlagen aus der 20-jährigen EEG-Förderung, was ab 2021 zu einem erhöhten Rückbau von Anlagen führen wird. Mit Blick darauf hat das Umweltbundesamt in einer Studie den Stand der Technik für die Demontage, die Recyclingmengen und die Rückbau-Finanzierung unter die Lupe genommen. Ergebnis: Es drohen Engpässe insbesondere bei den Recyclingkapazitäten für die faserverstärkten Kunststoffe der Rotorblätter von Windenergieanlagen – und damit ein unsachgemäßer Rückbau, der Gefahren für Mensch und Umwelt bringen könne. Zudem fürchtet das UBA, dass …

Lesen Sie mehr zum Thema im aktuellen EID 46/19.