EEG-Umlage und Netzentgelte steigen wieder

Freitag, 18. 10. 2019 | Kategorie: News   Artikel druckendrucken

Bild: Fotolia

Im kommenden Jahr wird die EEG-Umlage um 5,5 Prozent auf 6,756 Cent je kWh ansteigen. Das teilten die vier Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz, Amprion, TenneT und TransnetBW Mitte Oktober mit. Zwar bleibt die EEG-Umlage damit unter dem Wert von 2018, liegt aber knapp über zuvor geschätzten Werten. Der EID hatte bereits im August über Prognosen von Agora Energiewende berichtet, wonach die EEG-Umlage auf bis zu 6,7 Cent je kWh steigen könnte.

Als Grundlage für die Berechnung der EEG-Umlage dient die Prognose der im Jahr 2020 zu erwartenden Einspeisung aus Ökostromanlagen nach dem EEG sowie des zu erwartenden Stromverbrauchs. Für 2020 rechnen die vier Übertragungsnetzbetreiber nun mit einer weiteren Zunahme von Strom aus regenerativen Erzeugungsanlagen um …

Lesen Sie mehr zum Thema im aktuellen EID 43/19.