September-Angriffe führen zu hoher OPEC-Fördercompliance

Freitag, 11. 10. 2019 | Kategorie: News   Artikel druckendrucken

Bild: PixelPower/Fotolia

Die Angriffe auf die Rohölverarbei­tungsanlagen von Saudi-Aram­co, die Mitte September erfolgten, haben sich nur kurzfristig auf den Ölpreis ausgewirkt und zu einer kurzen Preisrally geführt. Bis zum 8. Oktober 2019 hat sich der Brent-Preis für die No­vem­ber-Lie­ferung wieder bei etwas oberhalb von 58 US-Dollar eingefunden, das waren 10 US-Dollar weniger als kurz nach den An­schlägen, als auf einen Schlag die Hälfte der Produktionskapazität in Saudi-Arabien wegbrach.

Einen deutlichen nachhaltigeren Nie­­derschlag fanden …

Lesen Sie mehr zum Thema im aktuellen EID 42/19.