EnBW und RheinEnergie wollen MVV-Anteile abstoßen

Freitag, 11. 10. 2019 | Kategorie: News   Artikel druckendrucken

Noch ist MVV zu 28,76 Prozent in EnBW-Besitz. Bild: MVV

Der Karlsruher Energiekonzern EnBW Energie Baden-Württemberg und der Kölner Energieversorger RheinEnergie prüfen einen Verkauf ihrer Aktienpakete am Mannheimer Energieversorger MVV.

Zusammen halten die beiden Unternehmen rund 45 Prozent der MVV-Anteile und sind nach der Stadt Mannheim mit 50,1 Prozent zweit- und drittgrößter Einzelaktionär der MVV Energie AG. Die Beteiligung hätte nach aktuellem Börsenkurs einen Wert von rund 800 Millionen Euro.

Der Verkauf solle in enger Abstimmung mit …

Lesen Sie einen Bericht zum Thema im aktuellen EID 42/19.