Deutsche Industrie zahlt in der EU Spitzenpreise für Strom

Freitag, 14. 06. 2019 | Kategorie: News   Artikel druckendrucken

Bild: Fotolia/sorapolujjin

eid Die Rede, die BDI-Präsident Dieter Kempf auf dem von seinem Verband organisierten „Tag der Industrie 2019“ in Berlin hielt, kam einer Generalabrechnung mit der Bundesregierung gleich. Es falle ihm schwer, in der Arbeit der Bundesregierung einen „klaren wirtschaftspolitischen Kurs“ zu erkennen. Die GroKo verliere sich in einem „mutlosen Abarbeiten kleinteiliger Politikfelder“ sowie einem „ungesunden Maß an Umverteilung“ und verwalte damit nur „den Status quo“, der ökonomisch gesehen zwar noch gut sei, „der Blick in den Rückspiegel war aber noch nie hinreichende Voraussetzung für die richtige Wahl der Bewegung nach vorne“. Stattdessen bräuchte es eine Politik, die zu Investitionen und Innovationen ermutige, und das in allen Bereichen – „vom Klimaschutz über den Verkehrsbereich bis hin zur Digitalisierung“.

Insbesondere bei der Energie- und Klimapolitik las Deutschlands oberster Industrie-Lobbyist Kempf der Bundesregierung – deren Chefin Bundeskanzlerin Angela Merkel sich das ganze live vor Ort anhören musste – die Leviten. Die Erweiterung der Stromnetze als …

Die neuesten europaweiten Industriestrom- und gaspreise – mengenmäßig gestaffelt nach sieben Abnahmegruppen – nebst Markteinschätzung finden sie im aktuellen EID 25/19.