Studie: Stadtwerke haben bei Digitalisierung viel aufzuholen

Freitag, 07. 06. 2019 | Kategorie: News   Artikel druckendrucken

Bild: BDEW/EY

eid Das ist doch einmal eine klare Ansage: „Die Energiewirtschaft zählt ganz klar wieder zu den Wachstumsbranchen“, kommentierte Stefan Kapferer, Vorsitzender der Hauptgeschäftsführung des BDEW, die Ergebnisse der von seinem Verband zusammen mit der Beratungsgesellschaft Ernst & Young (EY) erarbeiteten neuen „Stadtwerkestudie 2019“. Das Wachstum erschließen sich die Energieversorger längst abseits der traditionellen Geschäfte in anderen Sektoren wie der Wohnungswirtschaft durch die Übernahme von Nebenkostenabrechnung für Mietwohnungen, den Verkauf von Smart Home-Produkten oder Telekommunikationsdienstleistungen. Und oft werde hier mit Unternehmen aus diesen Bereichen eng zusammengearbeitet.

Ein chancenreicher, vor allem notwendiger und sicher auch risikoreicher Weg, denn auch die branchenfremden Player „wildern“ bereits …

Mehr zur aktuellen EY/BDEW-Stadtwerke-Studie lesen Sie im aktuellen EID 24/19.