Auch deutsche EVU bei Kapazitäts-Auktion in UK dabei

Freitag, 16. 02. 2018 | Kategorie: News   Artikel druckendrucken

RWE-Kraftwerk Pembroke in Großbritannien. Bild: RWE

eid Gerade hat der britische Übertragungsnetzbetreiber National Grid die jüngste Versteigerung („T-4“) für Kraftwerkskapazitäten im Rahmen des britischen Kapazitätsmechanismus beendet.

Zwischen dem 6. und 8. Februar konnten Stromerzeuger dort auf eine insgesamt angebotene Kapazität von 50.410,119 MW zur Lieferung in den Jahren 2021/2022 bieten. Auf einer vorläufigen Liste (bestätigt werden müssen die Informationen noch vom zuständigen britischen Energieministerium) hat National Grid nun veröffentlicht, wer bei dieser Auktion – die bei einem Preis von 8,40 britischen Pfund je kWh geschlossen hat – wie zum Zuge gekommen ist.

Was die auf dem UK-Markt tätigen deutschen Unternehmen betrifft, so geht man bei RWE davon aus, für die meisten eigenen Standorte, die an der Auktion teilgenommen haben, (…)

Wie RWE und E.ON bei der aktuellen Ausschreibungsrunde abgeschnitten haben, lesen Sie im aktuellen EID 08/18.