Energiewende-„Plattform“ Nordsee – WEC sieht großes Potenzial

Freitag, 29. 09. 2017 | Kategorie: News   Artikel druckendrucken

Bild: Nordsee One GmbH

eid Die Nordsee ist seit Jahrzehnten bedeutender Energielieferant von Öl und Erdgas. In jüngerer Zeit kommt immer stärker die Rolle als Offshore-Windstrom-Lieferant hinzu. Für die „Transformation“ der Energiesysteme könnte sich die Nordsee dank all dieser Einflüsse als wichtige „Infrastrukturplattform“ erweisen. Dieser Meinung ist der Weltenergierat – Deutschland, der jetzt in Berlin die Studie „The North Sea Opportunity“ seines niederländischen WEC-Pendants vorstellte.

Eine wichtige These in dem Papier lautet, dass durch die Umnutzung nicht mehr notwendiger Nordsee-Bohrplattformen etwa hin zu Carbon Capture and Storage (CCS), Geothermiegewinnung, Power-to-Gas oder Druckluft-Energiespeicher – zudem durch Synergieeffekte und per internationaler Kooperationen – eine „nachhaltige Wertschöpfung von über 100 Milliarden Euro“ möglich wäre.

Die Studienmacher sehen dabei auch enorme nordseespezifische …

Lesen Sie einen ausführlichen Beitrag zur Nordsee-Studienpräsentation im aktuellen EID 40/17.



Anzeige