Gashandel: “Im April werden die Karten neu gemischt”

Donnerstag, 27. 02. 2014 | Kategorie: News   Artikel druckendrucken

Bild: OGE

eid Ein Blick aus dem Fenster reicht, um zu wissen, was die Erdgas-Händler umtreibt: Es ist nach wie vor zu warm für die Jahreszeit, die Temperaturen liegen deutlich über den langfristigen Mittelwerten. Entsprechend niedrig ist die Gasnachfrage, die Preisentwicklung spiegelt dies wider. Der Preis für den Day-Ahead am NCG VP bewegt sich in Richtung 23,00 Euro/MWh, an der niederländischen TTF wurde die Marke schon unterschritten.

“Erst ab April werden die Karten wieder neu gemischt“, sagt ein Händler voraus. Warum? Das lesen Sie im (wöchentlichen) Gashandelsbericht im nächsten EID 10/14.

 



Anzeige