dena-Energieeffizienz-Kongress: “Effizienz im System verankern”

Donnerstag, 28. 11. 2013 | Kategorie: News   Artikel druckendrucken

Bild: fotolia/ingo bartussek

eid Alles hängt mit allem zusammen, das Windrad mit dem Wäschetrockner, der Pkw mit der Power-to-Gas-Anlage. Und grundlegend für alles ist die Energieeffizienz. Stephan Kohlers Credo könnte als Allgemeinplatz abgetan werden, wären da nicht die Unstimmigkeiten. Mehr als 20 Milliarden Euro für die grüne Stromerzeugung und trotzdem steigende CO2-Emissionen.

Effizienz soll die zweite Säule einer nachhaltigen Energiewende sein, heißt es im gerade verfassten Koalitionsvertrag von Union und SPD, dena-Chef Kohler formulierte die Kernanforderung diesbezüglich durchaus drastisch: „Wir müssen die Energiewende vom Kopf auf die Füße stellen“, sagte er beim 4. dena-Energieeffizienzkongress in Berlin. Ausführlicher Bericht im nächsten EID 49/13.



Anzeige