Winter-Reserve: BDEW gegen neue Zwangsregulierung

Donnerstag, 27. 09. 2012 | Kategorie: News   Artikel druckendrucken

Bild: Steag

eid Um die künftige Energieversorgung auch in Extremsituationen in Deutschland sicherzustellen, setzt der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) auf eine „strategische Reserve“ als nationale Leistungsreserve – auf freiwilliger Basis.

Zusammen mit dem Beratungsunternehmen Consentec hat der Verband ein Gutachten erarbeitet, das sich in die aktuelle energiepolitische Debatte mischt. Eine Zwangsregulierung, tiefe Eingriffe in Markt und Eigentumsrechte der Kraftwerksbetreiber, so wie es in einem aktuellen Regierungsentwurf stehe, seien nicht hinnehmbar.

Auch den Überlegungen, Gaskraftwerke mit unterbrechbaren Lieferverträgen zum Abschluss nicht-unterbrechbarer Verträge zu zwingen, erteilt der Verband eine Absage. Ausführlicher Bericht im nächsten EID 40/12.



Anzeige