Anzeige


 

12. EID Kraftstoff-Forum

12. EID Kraftstoff-Forum am 19. und 20. März 2019 in Hamburg
im Lindner Hotel Am Michel

Strategien für die Mobilität der Zukunft

Die Mobilität der Zukunft ist bunt – und das in jeder Hinsicht. Sowohl bei den Energieträgern und Antriebstechnologien, aber auch bei den Verkehrskonzepten – Straße, Schiene, ÖPNV, Sharing u.v.m. – wird das Angebot breiter: der Mix macht’s. Der Verbrennungsmotor dominiert weiter den Markt, bekommt aber – politisch befeuert – immer mehr Konkurrenz von der Stromseite. Und nach den Energieversorgern wenden sich nun auch immer mehr Tankstellenfirmen dem Aufbau von Ladeinfrastrukturen zu. Gasautos wollen vor allem mit ihren Emissionsvorteilen gegenüber dem Diesel punkten – wird LNG tatsächlich zur großen Alternative im Lkw-Sektor? Und entdeckt die Politik irgendwann doch noch ihr Herz für synthetische Flüssigkraftstoffe, auf die vor allem die Mineralölwirtschaft in Deutschland setzt?

Neue Technologien und Konzepte brauchen die richtige Regulierung, damit die Unternehmen ökonomisch vernünftige Marktkonzepte auflegen können – die schließlich auch den Verbraucher überzeugen müssen.

Der Weg in eine moderne Mobilität ist noch weit und steinig – und es gibt viel zu besprechen.

Diskutieren Sie mit uns auf dem 12. EID Kraftstoff-Forum über die Mobilität der Zukunft. Es erwarten Sie erstklassige Referenten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, die ausnahmslos in den von ihnen vorgetragenen Themen arbeiten. Sie sorgen beim EID Kraftstoff-Forum für eine hohe Qualität und einen Wert für jeden einzelnen Teilnehmer. Sichern Sie sich einen objektiven Erkenntnisstand für Ihre Entscheidungen – bis zum 15.01.2019 zum Frühbucherpreis!

Sie treffen auf dieser Konferenz:

Führungskräfte insbesondere aus den Fachbereichen
– aus der Kraftstoffwirtschaft – Unternehmensentwicklung und –strategie
– aus der Mineralölindustrie – Forschung und Entwicklung
– aus der Biokraftstoffindustrie – Antriebskonzepte und -technik
– von Automobilherstellern und -Zulieferern
– von Energieversorgern
– aus Forschung und Politik
– aus Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen