Kapferer: Kaum gesicherte Leistung „tatsächlich in Bau“

Freitag, 28. 04. 2017 | Kategorie: News   Artikel druckendrucken

Diskussionen weiter auf Überkapazitäten zu "hat mit der Wirklichkeit nichts zu tun“, Stefan Kapferer, Vorsitzender der Hauptgeschäftsführung des BDEW. Bild: BDEW

Diskussionen weiter auf Überkapazitäten zu „hat mit der Wirklichkeit nichts zu tun“, Stefan Kapferer, Vorsitzender der Hauptgeschäftsführung des BDEW. Bild: BDEW

eid In gewisser Weise sind die Aussichten für die deutsche Stromwirtschaft durchaus positiv. Die unter dem Stichwort „Sektorkopplung“ angestrebte Elektrifizierung – samt Digitalisierung – sämtlicher Bereiche, in denen Energie benötigt wird – vor allem Mobilität und Gebäudewärme –, lässt für die kommenden Jahre eine stetig wachsende Nachfrage nach Strom erwarten.

Dieser soll zudem mit wachsenden Anteilen aus erneuerbaren Quellen hergestellt werden, und auch hier stimmt der Trend: Im ersten Quartal 2017 wurden hierzulande rekordverdächtige 50,1 Milliarden kWh Ökostrom produziert, gut 4 Prozent mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum.

Stefan Kapferer, Vorsitzender der Hauptgeschäftsführung des BDEW, deklariert Strom denn auch bereits wieder zum „Wachstums-“, ja, „Zukunftsprodukt“ im grünen Gewand. Was unterstützt wird durch die aktuelle „Kraftwerksliste“, die der Verband im Rahmen der Hannover Messe vorgestellt hat. Wie zu erwarten, wird die Palette der Projekte immer… Ausführlich zur Debatte um die Entwicklung der Stromerzeugungs-Kapazitäten in Deutschland der aktuelle EID 18/17.



Anzeige

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close