CO2-Minderung: MEW kritisiert Upstream-Anrechnung

Freitag, 28. 04. 2017 | Kategorie: News   Artikel druckendrucken

MEW-Hauptgeschäftsführer Steffen Dagger. Bild: MEW

MEW-Hauptgeschäftsführer Steffen Dagger. Bild: MEW

eid Der Mineralöl-Mittelstand in Deutschland sorgt sich um seine ausreichende Beteiligung an neuen rechtlichen Optionen, die EU-Treibhausgasminderungsziele zu erfüllen. Die Bundesregierung – federführend das Bundesumweltministerium – will per Verordnung die Möglichkeit schaffen, auf die bestehenden Minderungsziele (THG-Quote von 6 Prozent bis zum Jahr 2020) auch so genannte „Upstream-Emissionsminderungen“ (upstream emission reductions, UER) anrechnen zu lassen.

Die Mittelständische Energiewirtschaft Deutschland (MEW) warnte nun in einer gemeinsam mit dem Aussenhandelsverband für Mineralöl und Energie (AFM+E) verfassten Stellungnahme vor „erheblichen Wettbewerbsnachteilen für Unternehmen, die durch beschränkte Beteiligungsmöglichkeiten entstehen“ – was für alle bei der MEW und ihren Mitgliedsverbänden organisierten Unternehmen gelte, weil diese sämtlichst über keine Upstream-Aktivitäten verfügten.

UERs müssten „so gehandelt werden können“, betonte MEW-Hauptgeschäftsführer Steffen Dagger, „dass in der Praxis nicht ausschließlich Up­stream-Unternehmen oder Raffinerie-Unternehmen – aufgrund der engen Verknüpfung mit Upstream-Unternehmen – von den zusätzlichen Möglichkeiten profitieren“.

Konkret fordern die Mittelständler, der UER-Zertifikatehandel müsse … Ausführlich zum diesem Thema wie auch zur aktuellen Mineralöl-Mittelstands-Kritik an Plänen der EU-Kommission zur neuen Erneuerbaren-Richtlinie (RED II) der aktuelle EID 18/17.



Anzeige

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close