EY-Versorger-Studie: Veränderung jetzt

Freitag, 30. 09. 2016 | Kategorie: News   Artikel druckendrucken

EY_Studieeid Folgt man der Unternehmensberatung Ernst & Young (EY), kommt die Neuausrichtung der Geschäfte bei RWE, E.ON und vielen anderen in der Energiewirtschaft keinesfalls zu früh. Seit geraumer Zeit leiden die Unternehmen unter der Erosion der Erlöse im Großkraftwerksgeschäft. Gleichzeitig hätten es viele versäumt, sich rechtzeitig in den modernen „Energiewendegeschäften“ zu positionieren, beispielsweise im Bereich der erneuerbaren Energien. Dort besitzen die deutschen Energieversorger heute gerade einmal 13 Prozent der Anlagen; die „Big 4“ kommen zusammen gar nur auf rund 5 Prozent.

Neue Ideen müssten her, und das schnell. Folgt man dem Titel der neuen EY-Studie – „Geschäftsmodelle 2020“ –, geben die Berater der Branche nur noch vier Jahre Zeit, solche Lösungen zu finden. (…)

Den ausführlichen Bericht lesen Sie im neuen EID 40/16, der heute als E-Paper erschienen ist.



Anzeige

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close