EID-Umfrage: Tankstellenmarkt schrumpft weiter langsam

Freitag, 29. 07. 2016 | Kategorie: News   Artikel druckendrucken

TSP_Titel_2_2016eid Auch wenn sich an der absoluten Zahl der Straßentankstellen in Deutschland zuletzt nicht viel getan hat, war in den vergangenen Monaten doch wieder einiges los im deutschen Tankstellenmarkt.

An der Spitze wird weiter konsolidiert, dahinter wächst manch einer heimlich, still und leise, manch anderer auch etwas lauter. Alle kümmern sie sich darum, ihre „Folge- oder Nebengeschäfte“ – die ob ihrer wirtschaftlich inzwischen herausragenden Bedeutung längst nicht mehr so zu bezeichnen sind – wie Shop und Autowäsche auszubauen und ihren Service zu verbessern. Und das Ganze geschieht derzeit vor dem Hintergrund doch recht ordentlicher Kraftstoffverkäufe und halbwegs stabiler Kraftstoffmargen.

Wie sich der deutsche Tankstellenmarkt im Detail in diesem Jahr entwickelt hat, lesen Sie in dem neuen Tankstellen-Special des EID mit der aktuellen Zählung sämtlicher Straßen- und Autobahntankstellen in Deutschland per 1. Juli 2016 sowie Informationen und Statistiken zu Marktanteilen, alternativen Kraftstoffen und Betankungsinfrastrukturen und vieles mehr. Ein ausführliches Interview führt der EID mit Patrick Wendeler, Vorstandsvorsitzender des deutschen Tankstellenmarktführers Aral.



Anzeige

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close