Big Oil steht schon vor einem kurzfristigen Dilemma

Freitag, 30. 10. 2015 | Kategorie: News   Artikel druckendrucken

conocophillips_ekofisk

Der Kampf um Marktanteile hat bei Big Oil Kostensenkungspotenziale frei gesetzt. ConocoPhillips hat in den letzten beiden Jahre seine Drilling und Completion Costs um etwa 30 Prozent gesenkt. Bild: ConocoPhillips

eid   Im Unterschied zu früheren Zyklen, als es nach einem Preisabsturz am Ölmarkt schnell wieder nach oben ging, ist es diesmal anders. Die frühere Furcht vor Peak Oil, also einem Angebotsengpass, ist von dem klimapolitischen Ziel einer Peak Demand abgelöst worden, nachdem die Peak Oil-Propheten in der Ölschwemme, die von dem immer wieder unterschätzten technischen Fortschritt ausgelöst wurde, untergegangen sind.

Wenn früher der Swing-Producer Saudi-Arabien als Herr über OPEC für die Verteilung des Öls zu Kartellpreisen gesorgt hatte, haben wir es aktuell mit einem knallharten Kampf um Marktanteile zu tun, in dem sich zum Beispiel saudisches Öl plötzlich in Danzig wiederfindet, einem traditionell russischen Absatzgebiet, und in dem saudische Öl in China seinen Spitzenplatz an Russland zuletzt verloren hat. (…)

Ausführlich zum Thema im aktuellen EID 45/15.



Anzeige

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close