Marktanlauf E-Auto: „Wir müssen uns was einfallen lassen“

Donnerstag, 30. 07. 2015 | Kategorie: News   Artikel druckendrucken

Bild: E.ON

Bild: E.ON

eid „Vielleicht noch ein bisschen entwicklungsfähig.“ So dezent umschrieb Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel den Marktanlauf bei Elektrofahrzeugen. Bei rund 35.000 solcher Fahrzeuge auf deutschen Straßen sei das Ziel von einer Million im Jahr 2020 „ambitioniert.

Wir müssen uns etwas einfallen lassen, um das Ziel annähernd zu erreichen“, sagte er unlängst beim Nationalen Kongress Elektromobilität in Berlin. Ein Weitermachen wie bisher funktioniere nicht: „Dann werden wir den Volumenmarkt nicht bedienen können, dann werden die Preise nicht fallen, und wir werden international nicht das Schaufenster für Elektromobilität sein, das wir sein müssen.“ Und der Minister hat konkrete Ideen im Gepäck. Mehr dazu im nächsten EID 32/15.



Anzeige

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close