Deutsche Industrie trotzt hohen Energiepreisen

Freitag, 29. 05. 2015 | Kategorie: News   Artikel druckendrucken

Bild: VW

Bild: VW

eid Die erfreuliche Nachricht für die deutsche Industrie ist: Sowohl beim Strom als auch beim Gas zeigt der Preistrend derzeit nach unten. So haben sich die Strompreise eines industriellen Unternehmens mittlerer Größe in der zweiten Jahreshälfte 2014 um knapp 4 Prozent, die Gaspreise sogar um 10,5 Prozent reduziert. Bei beiden Energieträgern sind im Wesentlichen die gesunkenen Großhandelsnotierungen für die niedrigeren Endverbraucherpreise verantwortlich.

Die schlechte Nachricht ist: Zumindest beim (Industrie-)Strom rangiert Deutschland im europäischen Preisvergleich weiter auf den vorderen Plätzen. Ausführlicher Bericht zu der Situation der industriellen Energieverbraucher im nächsten EID 23/15.



Anzeige

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close