„Flexmarkt“ – Netzcluster und smarte Messtechnik

Dienstag, 23. 12. 2014 | Kategorie: News   Artikel druckendrucken

Bild: Fotolia

Bild: Fotolia

eid Geradezu eine „Unterlassung“ im jüngsten Grünbuch des Bundesenergieministeriums zum künftigen Strommarktdesign hat der Bundesverband Neue Energiewirtschaft (bne) ausgemacht. „Der Leitungsausbau wird vorausgesetzt“, so Geschäftsführer Robert Busch. Als Ergänzung zum Grünbuch legte der Verband das Modell eines so genannten „Flexmarkts“ vor. Mit ihm soll Flexibilität in die regionale Ebene gebracht und so der Zubau von Leitungen verringert werden.

Was genau sich hinter dem Begriff Flexmarkt verbirgt, lesen Sie im nächsten EID 01/02/15.



Anzeige