Singapurs LNG-Handel startet mit zweitem LNG-Terminal durch

Donnerstag, 31. 07. 2014 | Kategorie: News   Artikel druckendrucken

Der SLNG Terminal der BG in Singapur. Bild: BG Group

eid Für die internationalen Finanzmärkte ist Singapur längst einer der bedeutendsten Handelsplätze. In der Tat ziehen schon große Handelshäuser wie Trafigura ganz oder teilweise von der Schweiz in den Stadtstaat um, verlagern Banken Geschäfte von Luxemburg nach Fernost. Traditionell spielt der Ölhandel dort eine sehr große Rolle: Singapur gilt als das Rotterdam Asiens. Doch damit nicht genug. Die am 9. August seit 49 Jahren selbstständige Republik strebt auch im Handel mit verflüssigtem Erdgas (Liquified Natural Gas, LNG), nach der Top-Position.

Ein paar Monate nach dem Lee Hsieng Loong, der Premierminister von Singapur, Ende Februar dieses Jahres das erste große LNG-Terminal auf der zum Stadtstaat gehörenden Insel Jurong eröffnet hatte, beginnt bereits die Planung für eine zweite, mindestens ebenso große Anlage zum Im- und Export von LNG. Alle Hintergründe zum Großprojekt im nächsten EID 32/14.



Anzeige

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close