Neue Lizenzrunde für Shalegas in UK – Chance für Fracking?

Mittwoch, 30. 07. 2014 | Kategorie: News   Artikel druckendrucken

Shalegas-Bohrung (hier in Polen). Bild: nightman1965/fotolia

eid Endlich schneller vorankommen mit der Förderung von Gas und Öl aus unkonventionellen heimischen Lagerstätten will die liberal-konservative britische Regierung. Deshalb hat Matthew Hancock, der neue Staatssekretär im Energieministerium, dem Department of Energy and Climate Change (DECC), die bisher größte Lizenz-Runde für das Fracking genannte Hydraulic Fracturing angekündigt, bei dem ein Gemisch aus Wasser, Sand und bis zu maximal zwei Prozent Chemikalien das Schiefergestein aufbricht und Shale- oder Schiefergas freisetzt. Bericht im nächsten EID 32/14.



Anzeige

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close