H2-Kongress: „Für Kraftstoffe künftig Vielzahl von Quellen“

Freitag, 30. 05. 2014 | Kategorie: News   Artikel druckendrucken

Bild: Total

eid Daimler habe 1994 das erste fahrfähige Brennstoffzellen-Auto vorgestellt, heute stehe man mit 200 Fahrzeugen, davon 70 in Kalifornien, in der Kleinflottenerprobung, erläuterte Christian Mohrdieck von der Konzernforschung der Daimler AG auf dem jüngsten 6. Deutschen Wasserstoff Congress.

Man müsse weitere technologische Verbesserungen erzielen, eine Zulieferlandschaft aufbauen und die Infrastruktur voranbringen. Ab dem Jahr 2017 würden dann Brennstoffzellen-Fahrzeuge mit identischen Antrieben für die drei Marken Mercedes, Ford und Nissan in den Markt gebracht. Auführlicher Bericht zum Thema im nächsten EID 23/14.



Anzeige

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close