Energieausweis: Mehr Transparenz für Käufer und Mieter

Dienstag, 29. 04. 2014 | Kategorie: News   Artikel druckendrucken

Bild: dena

eid Die Schere öffnet sich. Die Kosten für Wärmeenergie nehmen deutlich schneller zu als die Gehälter. In den Jahren 2000 bis 2013 stiegen die Gehälter nur um rund 2 Prozent pro Jahr, die Energiekosten nahmen um jährlich 7,2 Prozent, also um mehr als das Dreifache zu“, so Peter Ahmels, Leiter Klimaschutz und Energie bei der Deutschen Umwelthilfe (DUH).

Gegensteuern soll da die ab dem 1. Mai geltende Pflicht für Hausbesitzer, bei Vermietung oder Verkauf einer Immobilie unaufgefordert einen Energieausweis vorzulegen und damit Transparenz herzustellen. Neue Energieausweise müssen die Effizienzklasse ausweisen, die von A+ (niedriger Verbrauch) bis zu H reicht. Auch in Verkaufs- oder Vermietungsanzeigen müssen bestimmte Energiekennwerte genannt werden. Alles rund um die neue Energieeinsparverordnung im nächsten EID 19/14.

Beachten Sie auch die monatlichen Daten zu den Gradtagszahlen für EID-Abonennten in der EID Lounge.



Anzeige

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close