Sektoruntersuchung Raffinerien – Jetzt geht es los

Donnerstag, 27. 02. 2014 | Kategorie: News   Artikel druckendrucken

Kartellamts-Mann Sandro Gleave auf dem EID Dialog in Hamburg. Bild: EID

eid Eigentlich sollten die Arbeiten an der Sektoruntersuchung Raffinerien und Mineralölgroßhandel bereits voll laufen. Im September 2012 hatte das Bundeskartellamt sie eingeleitet. Doch dann kam die Markttransparenzstelle Kraftstoffe, „und wir mussten die Reißleine ziehen“, sagte Sandro Gleave auf dem 1. EID Dialog „Vor der Sektoruntersuchung Raffinerien und Großhandel“ vergangene Woche in Hamburg. Gleave ist als Beisitzender der 8. Beschlussabteilung maßgeblich an der neuen Sektoruntersuchung beteiligt. Die Mineralölbranche müsse jetzt zum zweiten Mal eine große Sektoruntersuchung „ertragen“, rief Gleave den gut 40 Teilnehmern des EID Dialogs zu.

„Ertragen“ scheint das richtige Stichwort zu sein, bezweifeln viele in der Branche doch den Sinn und Zweck dieser Untersuchung. Kartellamtsmann Gleave nahm indes die Gelegenheit des EID Dialogs wahr, im direkten Gespräch mit den Ölleuten den Zweck der Untersuchung, deren Rechtsgrundlagen, die Einzelthemen sowie den geplanten Fahrplan der Untersuchung darzulegen. Ausführlicher Bericht im nächsten EID 10/14.

Beachten Sie auch die vom EID berechneten Brutto-Raffinerie-Margen und alle weiteren relevanten Energiedaten in der EID Lounge.



Anzeige

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close