Annington-Effizienzfahrplan: Blaupause für Wohnungswirtschaft

Freitag, 31. 01. 2014 | Kategorie: News   Artikel druckendrucken

Bild: Fotolia/Ingo Bartussek

eid Ambitioniert, aber realistisch und machbar“ sind die CO2-Minderungsziele der Bundesregierung im Wärmemarkt nach Meinung von Stephan Kohler, Chef der Deutschen Energie-Agentur. Das zeige der im Auftrag der Deutsche Annington Immobilien (DAIG) erarbeitete Sanierungsfahrplan für mehr als 20.000 Gebäude mit rund 150.000 Wohnungen.

Mit Investitionen von über 250 Millionen Euro hat das börsennotierte Wohnungsunternehmen seit 2008 im Schnitt über 1,5 Prozent des Bestands pro Jahr saniert. Mit dem Einsatz von insgesamt 2,8 Milliarden Euro könnte bei einer Sanierungsrate von 2,5 Prozent pro Jahr der gesamte Bestand bis zum Jahr 2050 energetisch modernisiert werden.

Die dena hat die Ergebnisse aus diesem ersten Sanierungsfahrplan in der deutschen Wohnungswirtschaft auf die privatwirtschaftlichen Wohnungsunternehmen insgesamt hochgerechnet. Ausführlicher Bericht im nächsten EID 06/14.

Übrigens: Beachten Sie auch die monatlichen Gradtagszahlen in der EID Lounge.



Anzeige

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close