Phasenschieber als derzeit einzige Lösung

Mittwoch, 28. 08. 2013 | Kategorie: News   Artikel druckendrucken

Bild: Vattenfall

eid Die deutsche Energiewende belastet den östlichen Nachbarn Polen. Daran ließ Katarzyna Michalak-Slomiany, seit wenigen Wochen an der polnischen Botschaft in Berlin für Energiefragen zuständig, keinen Zweifel.

Bei einer Podiumsdiskussion des Märkischen Presse- und Wirtschaftsclubs (MPW) sagte sie: „Die Ringflüsse, die unkontrollierten Strommengen, belasten unsere Netze und unsere Kraftwerke. Das kostet Geld. Eine gute Lösung wäre es, wenn Deutschland endlich den inländischen Netzausbau vorantreiben würde. Phasenschieber sind eigentlich kontraproduktiv, aber derzeit die einzige Lösung.“ Ausführlicher Bericht zum Thema im nächsten EID 36/13.



Anzeige

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close