Neue Regeln für Kernsicherheit

Montag, 26. 11. 2012 | Kategorie: News   Artikel druckendrucken

Atomkraftwerk Gundremmingen. Bild: RWE

eid   Atomanlagen in Deutschland unterliegen ab sofort einem neuen untergesetzlichen kerntechnischen Regelwerk. Bund und Länder haben sich nach jahrelangen Debatten auf die neue Normierung geeinigt. Das aktualisierte Regelwerk berücksichtigt wichtige internationalen Fortschritte und Neuerungen in der Kernkraft.

„Der sichere Betrieb der Kernkraftwerke muss bis zum Ende der Laufzeiten gewährleistet bleiben“, sagte Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU). Zwar waren die Behörden schon bislang gezwungen, alle „Erkenntnisse nach dem Stand von Wissenschaft und Technik“ einzuhalten, doch liegen diese Erkennisse nun in umfassend gesammelter Form vor.

Die bislang in den jeweiligen Genehmigungen getroffenen Festlegungen haben indes Bestand. Ob Änderungen bzw. Nachrüstungen in den Kernkraftwerken erforderlich sind, entscheiden die Landesbehörden jeweils anlagenspezifisch im Rahmen künftiger Verfahren.



Anzeige

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close