Thüga-Versorger bauen Strom-zu-Gas-Anlage

Donnerstag, 27. 09. 2012 | Kategorie: News   Artikel druckendrucken

eid Zwölf Unternehmen der Thüga-Gruppe planen eine Demonstrationsanlage, mit der Wind- und Solarstrom in Wasserstoff umgewandelt und ins kommunale Gasnetz eingespeist werden soll.

Trotz noch offener Genehmigungen wollen die Gesellschafter noch im zweiten Quartal 2013 mit Bau beginnen. Ende 2013 soll die Anlage in Betrieb gehen. Zweck des Projekts ist es vorerst, in dem bis Ende 2016 vorgesehenen Demonstrationsbetrieb Erfahrungen sammeln, wie eine solche Anlage unter Praxisbedingungen funktioniert.

In einer möglichen zweiten Demonstrationsphase nach 2016 könnte zudem aus Wasserstoff und Kohlenstoffdioxid synthetisches Methan erzeugt werden, das – anders als Wasserstoff – unbegrenzt in das Erdgasnetz eingespeist werden könnte.



Anzeige

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close